Nach 1945


Gedenktafel für Georg Elser in Schnaitheim/Heidenheim
In der 1971 errichteten »Georg-Elser-Anlage«, einer kleinen Parkanlage in Schnaitheim, stellt die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) 1972 nach heftigen Diskussionen einen kleinen Felsblock mit einer Bronzetafel auf. Die Tafel ist das erste Zeichen öffentlicher Erinnerung an Georg Elser. Sie nennt nach dem Wissensstand der sechziger Jahre ein falsches Todesdatum. Dem im April 1988 in Heidenheim gegründeten Georg-Elser-Arbeitskreis ist es gelungen, die Tat Georg Elsers im Bewußtsein der Region durch Veranstaltungen, Ausstellungen und Publikationen zu verankern. 1995 wird auf seine Initiative eine Gedenktafel in Königsbronn enthüllt.


zur Dokumentation