KZ-Haft und Ermordung            nächste Seite


Befehl zur Ermordung Georg Elsers Schreiben des Chefs der Geheimen Staatspolizei Heinrich Müller an den Kommandanten des Konzentrationslagers Dachau
Berlin, 5. April 1945
Georg Elser wird Ende 1944 oder Anfang 1945 in das KZ Dachau verlegt. Die Ursache hierfür ist bis heute nicht bekannt. In Dachau ist er im Zellenbau inhaftiert und von den übrigen Häftlingen isoliert in strenger Einzelhaft.
Kurz vor Kriegsende befiehlt die NS-Führung die Ermordung vieler bedeutender Regimegegner. Zu ihnen gehört auch Georg Elser. Er wird aufgrund dieses Befehls aller Wahrscheinlichkeit nach am 9. April 1945 im Krematorium des KZ Dachau erschossen.
Seite 1


zur Dokumentation