Das Attentat vom 8. November 1939
nächste Abbildung


Seitenansicht des Sprengkörpers mit Blick auf die beiden Uhrwerke
Elser skizziert während der Verhöre seinen Sprengkörper und fertigt in der Haft einen detailgetreuen Nachbau. Die Reihenschaltung von zwei Uhrwerken ermöglicht es Elser, seinen mechanischen Zeitzünder bereits Tage vor dem Attentat einzustellen. Im Bild ist unten das von Elser handgefertigte Kammrad zu erkennen.
Abb. 1


zur Dokumentation